264. Bonhoeffer’s Theological Legacy in ‚Widerstand und Ergebung‘“

a. „Bonhoeffer’s Theological Legacy in ‚Widerstand und Ergebung‘“, in: Sino-Christian Studies: An International Journal of Bible, Theology and Philosophy 1 (2006), 107-123.

Nicht mehr der dunkle Gott als „vermummtes Schicksal“, sondern der am tiefsten Leiden teilhabende Gott, der durch das Leiden hindurch zu sich führt und der das Leiden so überwindet, ist der Gott, auf den der Glaube vertraut. Dieser Gott braucht keine religiös-metaphysischen Stützen und auch nicht die religiöse Beschwörung der Innerlichkeit. Von solcher Art von Religiosität befreit, gibt sich dieser Gott in der Diesseitigkeit und Tiefe zu erkennen, die eine realistische Theologie und Eschatologie zu respektieren suchen.

Volltext (PDF)

b. „Bonhoeffers theologisches Vermächtnis in Widerstand und Ergebung“, in: Chin Ken-Pa (Hg.), Dietrich Bonhoeffer and Sino-Christian Theology, Institute of Sino-Christian Studies Monographs Series 22, Hong Kong: Logos & Pneuma Press, 2006, 181-194.

Volltext (PDF)

c. „Bonhoeffers theologisches Vermächtnis in ‚Widerstand und Ergebung‘“, in: Clifford Green u. Thomas Tseng (Hg.), Dietrich Bonhoeffer and Sino-Theology. Dietrich Bonhoeffer und Sino-Theologie, Sino-Christian Studies, Supplement Series, Chung Li (Taiwan): Chung Yuan Christian University, 2008, 57-74.

Volltext (PDF)

d. „Bonhoeffers theologisches Vermächtnis in Widerstand und Ergebung“, in: Michael Welker, Theologische Profile. Schleiermacher – Barth – Bonhoeffer – Moltmann, Edition Chrismon, Hansisches Druck- und Verlagshaus: Frankfurt 2009, 103-119.

Volltext (PDF)

e. „Bonhoeffers Vermächtnis in ,Widerstand und Ergebung‘“, Übersetzung ins Koreanische von Kim Chang Seob, in: Multi-perspektivische und biblisch orientierte Erforschung heutiger theologischer Themen, hg. Kim Jae Jin, Seoul: Dong-Yeon Press, 2015, 157-177.

2017-11-23T10:16:22+00:00 2006|Categories: Aufsätze|Tags: |