289. „Gesetz und Geist. Über die Orientierungskraft biblischen Denkens im Prozess der Globalisierung“

„Gesetz und Geist. Über die Orientierungskraft biblischen Denkens im Prozess der Globalisierung“, in: Gábor Máthé (Hg.), Károli Gáspár Református Egyetem Állam- és Jogtudományi Kar, 1998-2008,  Budapest: Juristische Fakultät der Károli Gáspár Reformierten Universität, 2008, 17-29.

Will man – ohne die politisch-ökonomischen Sorgen einfach auszublenden – im weltweiten Rauschen von klaren und diffusen Begeisterungen und von klaren und diffusen Sorgen und Ängsten angesichts „der Globalisierung“ hilfreiche Perspektiven gewinnen, empfiehlt es sich, einen bewusst fachwissenschaftlichen Zugang zu wählen und erst von dort aus andere Sichtweisen in den Blick zu nehmen. Von kulturwissenschaftlichen und systematisch-theologischen bzw. biblisch-theologischen Wahrnehmungen aus können dann auch juristische, religiös-und moralisch-zivilgesellschaftliche oder kirchenleitende Wahrnehmungsweisen angesprochen werden (…).

Volltext (PDF)