Das Gedächtnis und seine Formen

409. „Geschichte erinnern – heilende und zerstörerische Formen der Erinnerung und des Gedächtnisses“

„Geschichte erinnern – heilende und zerstörerische Formen der Erinnerung und des Gedächtnisses“, in: Sándor Fazakas u. Georg Plasger (Hg.), Geschichte erinnern als Auftrag der Versöhnung. Theologische Reflexionen über Schuld und Vergebung, Forschungen zur Reformierten Theologie 5, Neukirchen-Vluyn: Neukirchener, 2015, 149-160. Jan Assmann hat den in den Religions- und Kulturwissenschaften verwendeten Terminus „Mythomotorik“ [...]

290. „Kommunikatives, kollektives, kulturelles und kanonisches Gedächtnis“

„Kommunikatives, kollektives, kulturelles und kanonisches Gedächtnis“, in: Jahrbuch für Biblische Theologie, Bd. 22: Die Macht der Erinnerung, Neukirchen-Vluyn: Neukirchener, 2008, 321-331. In dem Bemühen um eine Aufklärung der Prozesse kommunikativen Erinnerns, Gedenkens und Lernens sind nicht nur historische, erkenntnistheoretische und sozial- und kulturdiagnostische Interessen leitend. Immer wieder leuchten in den Schriften von [...]

2017-09-13T14:47:15+00:00 2008|Categories: Aufsätze|Tags: |

200. „The Body of Christ, Holy Communion, and Canonic Memory“

„The Body of Christ, Holy Communion, and Canonic Memory“, in: Word and World 22 (2002), 164-169. The church as the “body of Christ”—is this more than a great image or icon that stimulates our thinking about the church? Is it a reality? And if so, how is this reality to be understood? [...]

156. „Resurrection and Eternal Life. The Canonic Memory of the Resurrected Christ, His Reality, and His Glory“

„Resurrection and Eternal Life. The Canonic Memory of the Resurrected Christ, His Reality, and His Glory“, in: Michael Welker, John Polkinghorn (Hg.), The End of the World and the Ends of God: Science and Theology on Eschatology, Harrisburg: Trinity 2000, 279-290. There is perhaps no topic that seems less suited for the dialogue [...]

145. „Kanonisches Gedächtnis. Wie die Auferstehung Jesu im Abendmahl erfahren wird“

„Kanonisches Gedächtnis. Wie die Auferstehung Jesu im Abendmahl erfahren wird“, in: Evangelische Kommentare 32 (1999), 37-39. Es gibt drei Gruppen von neutestamentlichen Texten, die genauere Aufschlüsse über die Auferstehung Jesu versprechen: die Überlieferungen vom leeren Grab, die Überlieferungen, die die Auferstehungszeugnisse mit Lichterscheinungen verknüpfen, und die Überlieferungen, die die Auferstehungszeugnisse mit direkten [...]