Formen der Theologie / Prolegomena / Erkenntnistheorie

97. „Christliche Theologie – wohin an der Wende zum dritten Jahrtausend?“

a. „Christliche Theologie – wohin an der Wende zum dritten Jahrtausend?“, in: C. Krieg u. a. (Hg.), Die Theologie auf dem Weg in das dritte Jahrtausend, FS Jürgen Moltmann zum 70. Geburtstag, Gütersloh: Kaiser, 1996, 105-125. In vielen Weltgegenden sind die reformatorischen und gegenreformatorischen Kirchen heute wie gelähmt. Schlechte Stimmungen, von Hilflosigkeit und [...]

88. „Staunen vor der Geschichte?“

„Staunen vor der Geschichte?“, in: H. Hofmeister (Hg.), Braucht Wissen Glauben? Erste Heidelberger Religionsphilosophische Disputation, Neukirchen-Vluyn: Neukirchener, 1994, 127-132. Staunen vor der Geschichte? Sicher können wir vor Regionen der Geschichte staunen. Wir können staunen vor Regionen, in denen wir ganz unerwartet nicht – negative Entwicklungen wahrnehmen oder absehen. Da, wo wir solche Entwicklungen [...]

75. „Entwicklungstendenzen der Systematischen Theologie in den USA“

„Entwicklungstendenzen der Systematischen Theologie in den USA“, in: Michael Welker, Gerhard Sauter (Hg.), Verkündigung und Forschung 38 (1993): Systematische Theologie in den USA, 20-35. Nur unter extremen Bedingungen entwickelt sich ein komplexes Gebilde wie das theologische Lehr- und Ausbildungssystem eines in vieler Hinsicht so hochentwickelten Landes, wie die USA es sind, in nur wenige bestimmbare [...]

66. „Historik kirchlicher Zeitgeschichte und systematisch-theologische Urteilsbildung“

„Historik kirchlicher Zeitgeschichte und systematisch-theologische Urteilsbildung“, in: Jahrbuch für Kirchliche Zeitgeschichte 5 (1992), 31-40. Noch im Jahr 1988 konnte der Tübinger Kirchengeschichtler Joachim Mehl hausen in einem Heft der Zeitschrift „Evangelische Theologie" mit dem Thema „Zur Kirchlichen Zeitgeschichte" darüber Klage führen, daß es zumindest im Bereich der evangelischen Theologie an grundsätzlichen Konzeptionen und [...]

65. „Einfache oder multiple doppelte Kontingenz? Minimalbedingungen der Beschreibung von Religion und emergenten Strukturen sozialer Systeme“

„Einfache oder multiple doppelte Kontingenz? Minimalbedingungen der Beschreibung von Religion und emergenten Strukturen sozialer Systeme“, in: Michael Welker, Werner Krawietz (Hg.), Kritik der Theorie sozialer Systeme. Auseinandersetzungen mit Luhmanns Hauptwerk, stw 996, Frankfurt: Suhrkamp, 1992, 355-370. Wie die bisherige Karriere der Theorie Luhmanns belegt, sind Entwicklung, Überbietungskraft und Rezeptionserfolg einer "allgemeinen Theorie" nicht nur [...]

58. „Verantwortung der Wissenschaft – Verantwortung des Glaubens“

„Verantwortung der Wissenschaft – Verantwortung des Glaubens“, in: H.-P. Müller (Hg.), Die Verantwortung des Wissens, Stuttgart, Berlin, Köln: Kohlhammer, 1991, 127-140. Das Wort "Verantwortung" gehört zu den "großen Wörtern" unserer Zeit. Es gehört zu den Wörtern, mit denen sich unsere dominierenden Kulturen zu erhöhter Wachsamkeit und Selbstkontrolle anspornen und mit denen sie sich [...]

55. „Implizite Axiome. Zu einem Grundkonzept von Dietrich Ritschls ‚Logik der Theologie‘“

„Implizite Axiome. Zu einem Grundkonzept von Dietrich Ritschls ‚Logik der Theologie‘“, in: W. Huber u. a. (Hg.), Implizite Axiome. Tiefenstrukturen des Denkens und Handelns, FS Dietrich Ritschl, München: Kaiser, 1990, 30-38. Für Leser und Leserinnen, die von den kontinentalen Traditionen geprägt worden sind, ist die in Dietrich Ritschls "Kurzer Darstellung der Zusammenhänge theologischer [...]

50. „Wahrheit“

„Wahrheit“, in: H.-P. Müller (Hg.), Was ist Wahrheit?, Stuttgart, Berlin u. Köln: Kohlhammer, 1989, 101-114. Eine einfache Angelegenheit scheinen die Wahrheit und die wahre Aussage zu sein – wenn man nur den Rahmen eng genug faßt. Wir bitten Menschen oder fordern sie auf, die Wahrheit zu sagen. – Welche Farbe hatte das Auto? [...]